Description

Orazio Grevenbroeck, um 1670 – 1743, zugeschrieben

FANTASTISCHE ANSICHT VON NEAPEL Öl auf Kupfer. 18 x 31cm.Professor Nicola Spinosa hat das Gemälde im Original gesehen und mündlich die Zuschreibung an den genannten Künstler am 07.03.2007 bestätigt. Unter Teilbeflaggung eine prachtvolle Fregatte mit schießenden Kanonen vor der hohen Stadtmauer von Neapel. Die in grauen und beige-braunen Farbtönen gehaltene, fantasievolle Stadt mit hohen, fensterreichen Gebäuden, zahlreichen Türmen und einem großen steinernen Tor. Im Bildvordergrund der flache Strand mit zahlreichen Staffagefiguren zu Fuß und zu Pferde. Rechts wird das Gemälde gerahmt von einem hellbraunen Rundturm, der von der Sonne beschienen wird. Diese ist im hellblauen Himmel mit weißen Wolken zu sehen und beleuchtet ihr Umfeld mit einem weiß-gelben Licht, das den Eindruck eines sommerlichen Spätnachmittags vermittelt. Stimmungsvolle, ideenreiche Malerei in frischer Farbgebung.Orazio war der Sohn von Jan I und der Bruder von Alessandro, die beide in Rom im Jahr 1667 waren. Der Künstler ist bekannt für seine Serien mit kleinen Gemälden, hauptsächlich für seine fantastischen Veduten. Bei Aufenthalten in Neapel wurde der Künstler durch Arbeiten der Vedutenmaler Gaspar Butler, Juan und Tommaso Ruiz und Giovanni Garro beeinflusst. (1282114) (18)Orazio Grevenbroeck, ca. 1670 – 1743, attributedFANTASTIC VISTA OF NAPLES Oil on copper.18 x 31cm.Professor Nicola Spinosa has examined the original painting and has attributed the painting to the above-mentioned artist orally on 7 March 2007.

444 
Aller au lot
<
>

Orazio Grevenbroeck, um 1670 – 1743, zugeschrieben

Estimation 10 000 - 15 000 EUR
Laisser un ordre
Informations de vente

En vente le jeudi 23 sept. - 11:00 (CEST)
munich, Allemagne
Voir le catalogue Consulter les CGV Infos vente

Vous aimerez peut-être